Youtube: So zahlst Du nur noch für Werbung, die auch tatsächlich gesehen wird

Youtube-Mediaplayer mit pausierten Standbild

Google verspricht: Wer Werbeanzeigen bei Youtube schaltet, zahlt nur noch, wenn das Video vom Nutzer auch wirklich angeschaut wird. Das Ganze nennt sich TrueView. In unserem heutigen Artikel lernen Sie, wie das genau funktioniert und ob es wirklich hält, was es verspricht.

Egal wo Sie Display Werbung schalten, Sie laufen immer Gefahr, dass der Großteil der Zuschauer sich nicht für Ihre Werbebotschaft interessiert. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um Fernseh-, Plakat-, oder eben Onlinewerbung handelt.

Gerade auf Youtube wird es immer schwieriger, eine rentable Werbekampagne ans Laufen zu bringen, da viele Zuschauer einen Adblocker benutzen. Und bisher war es egal, ob ein Nutzer den Spot wirklich anschaut, oder nicht. Sie wurden immer zur Kasse gebeten und mussten aufs Beste hoffen.

So funktioniert TrueView:

Zuschauer können sich ab jetzt entscheiden, ob sie Ihren Werbespot sehen wollen, oder nicht. Das Zahlungsmodell ist weiterhin pay-per-view, aber jetzt zahlen Sie nur noch für jene Views, die auch tatsächlich von einem Interessenten angeschaut werden.

Denn dadurch, dass sich ein Nutzer dazu entscheidet, sich Ihr Werbevideo anzuschauen, ist er aller Wahrscheinlichkeit nach zumindest an Ihrem Thema interessiert. Das ist im Vergleich zum alten Modell ein riesiger Fortschritt.

Welche Arten von TrueView Werbung gibt es?

TrueView in-stream

In-stream Werbung kennen Sie wahrscheinlich schon. Bevor ein Youtube Video gestartet wird, erscheint ein Werbespot. Dieser wird jetzt für 5 Sekunden abgespielt, danach kann der Zuschauer entscheiden, ob er den Spot weiter sehen möchte, oder nicht.

Sie zahlen erst, sobald der Zuschauer das Video für mindestens 30 Sekunden gesehen hat, oder wenn er auf einen Ihrer Werbelinks klickt. Sollte Ihr Spot kürzer als 30 Sekunden sein, zählt es erst als View, wenn Ihr Kunde den Spot bis zum Ende anschaut.

TrueView video discovery

Sie können jetzt Ihre Werbevideos mit Keywords versehen. Wenn jemand in der Youtube-Suche nach etwas sucht und Ihr Werbespot passt dazu, wird dieser ganz oben in der Liste der Videos angezeigt. Sobald jemand darauf klickt, zählt das als View.

So können Sie gezielt werben und sind sich sicher, dass Ihre Werbebotschaft auch beim Richtigen ankommt. Nämlich bei demjenigen, der sich auch für Ihr Thema interessiert.

Schaut überhaupt jemand freiwillig Werbung?

Ja. Wenn die ersten 5 Sekunden des Spots das Interesse des Zuschauers wecken, schaut er sich auch gerne den Rest an. Interne Messungen zeigen, dass TrueView Werbespots bis zu 10 mal öfter geteilt werden, als herkömmliche Werbung. Außerdem klicken die Nutzer im Schnitt 23 mal auf Ihrem Kanal nach und schauen Ihre anderen Filme1. Gerade wenn sie eine große Branding Kampagne haben, ist das besonders wertvoll, da sie so zusätzlichen Traffic auf ihre restlichen Videos bekommen, ohne dafür zu bezahlen. Das liegt daran, dass Ihre Filme nur von wirklichen Interessenten gesehen werden. Damit wird Ihre Werbekampagne effektiver und vor allem auch günstiger. Und der Zuschauer freut sich über perfekt auf ihn zugeschnittene Werbung.

 

Google Internal Meta-Analysis, „Measuring TrueView Impact on Brand Channel Engagement,“ U.S., Aug. 2015.

Hat Dir unser Blogbeitrag gefallen? Dann teile ihn mit der Welt!

Kategorien

kostenlos Button in Rosa

Webseiten Check

kostenlos Button in Rosa

Adwords Check

Empfohlene Artikel:

Social Media – Ratgeber für Gewinnspiele

Social Media – Ratgeber für Gewinnspiele

Gewinnspiele werden immer beliebter in sozialen Netzwerken und sind schon lange kein Geheimtipp mehr, um den Traffic der eigenen Website zu erhöhen, Aufmerksamkeit auf die eigene Marke zu lenken und die Reichweite zu maximieren. Aber es ist Vorsicht gefragt, denn bei...

Hellblauer Verlauf vor transparenten Hintergrund
Fistbump vor blauen Hintergrund
kleiner dunkelblauer Verlauf