schreibtisch-mit-vier-endgeräten-und-derselben-webite

Was macht eine gute Website aus?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Schließlich hängt die Qualität einer Webseite im wesentlichen von den Zielen des jeweiligen Unternehmens ab. Doch was genau beabsichtigt ein Unternehmen mit seinem Online-Auftritt im World Wide Web? In der Regel geht es darum Umsatz zu generieren. Soweit so simpel! Eine Unternehmensseite, die ihr Leistungsprofil präsentiert, zielt darauf ab, Interesse und Bedarf zu wecken und schließlich neue Kunden zu gewinnen. Sichtbarkeit, Neukundengewinnung und Umsatzsteigerung sind essentielle Ziele einer Website.

Worauf genau solltest Du achten?

Um diese Ziele erreichen zu können, müssen gewissen Voraussetzungen erfüllt sein. So setzt sich eine gute Website aus folgenden Bestandteilen zusammen: 

1. Content is King

Der Inhalt (hierzu zählen Bilder, Text, Videos, Grafiken, Verlinkungen etc) ist der Kern einer Website. Neben dem Design ist der Content für den Erfolg einer Website ausschlaggebend. Guter Content ist interessant und unique. Er knüpft direkt an die Wünsche des Kunden an und bietet ihm einen Mehrwert. Der Content muss aktuell und zudem leicht verständlich sein. Dies setzt voraus, dass Texte einwandfrei formuliert sind. Rechtschreib- und Grammatikfehler sind ein absolutes No-Go.

2. Webdesign

Das Design eine Website sollte zeitgemäß und ansprechend sein. Produkte und
Dienstleistungen müssen optimal in Szene gesetzt werden. Hierfür wird sehr gutes
Bildmaterial benötigt. Professionell erstellte und nachbearbeitet Bilder sind Voraussetzung für den Kauf eines Produktes. Die Gestaltung der Website muss einheitlich sein und das CI eines Unternehmens widerspiegeln – konsequent – von Startseite über Shop bis hin zur Email-Bestätigung für den Kauf eines Produktes. Ob Logo, Typo, Farben oder Bilder, der Nutzer sollte das Unternehmen stets wiedererkennen und die Produkte oder Leistungen mit ihm in Verbindung bringen.

3. Usability, User Experience und Customer Journey

Eine gute Website muss selbsterklärend sein. Komplexe Inhalte sollten verständlich gestaltet und vermittelt werden. Der Nutzer einer Website fühlt sich nur wohl und bleibt auf einer Seite, wenn er sich sehr gut zurechtfindet und Informationen umgehend findet. Dies wird beeinflusst durch einen strukturierten Aufbau, eine verständliche Menuführung und eine einfache Navigation. Mittels einer gut ausgearbeiteten Strategie kann man den User zu interessanten Content lotsen und ihn zum Kauf animieren. Löst man bei der Zielgruppe eine positive Nutzererfahrung aus, ist die Rückkehr zur besagten Website garantiert
gesichert.

Die Verweildauer eines Interessenten auf einer Website wird neben der Struktur auch durch Vertrauen stark beeinflusst. Fühlt der User sich wohl und abgeholt auf seiner Reise? Eine gute Website setzt voraus, dass der Besucher sie wie ein schönes Erlebnis wahrnimmt. Das Einbinden von Kundenstimmen und Erfahrungsberichten trägt zum Vertrauen eines Unternehmens enorm bei.

4. Interaktion

Eine gute Website setzt zudem eine schnelle Kontaktaufnahme voraus. Die Website muss aktiv zum Dialog auffordern z.B. durch einen Call-to-Action.

screenshot-webdesign

5. Responsive Design

Wie sieht die Website auf dem Smartphone oder auf dem Tablet aus? Die Website muss auf
allen gängigen Devices funktionieren.

6. Speedload

Seiten oder Bilder, die zu langsam laden, bewirken eine hohe Absprungrate. Große Bilder und Grafiken sollten vermieden werden, denn bereits nach 3 Sekunden entscheidet sich, ob der User auf der Seite bleibt oder nicht.

7. Suchmaschinenoptimierung

Was nutzt eine schön gestaltete Website, die etliche tausend Euro gekostet hat, wenn sie nicht gefunden wird! Hier kommen SEO, Google Adwords und Google Analytics ins Spiel: Die Königsdisziplinen der Sichtbarkeit einer Website. Sie beeinflussen das Ranking und den damit verbundenen Erfolg der Website.

Fazit

Eine gute oder besser gesagt erfolgreiche Website setzt eine durchdachte Marketingstrategie, Knowhow und Professionalität voraus. Erfüllt eine Website diese
Kriterien, stehen Lead- und Umsatzgenerierung nichts mehr im Wege

Hat Dir unser Blogbeitrag gefallen? Dann teile ihn mit der Welt!