PS Marketing Logo
Icon eines Buches
uebersicht-native-advertising-netzwerke

Native Advertising Netzwerke, die Du kennen solltest

Icon eines Buches

Native Advertising fügt sich durch passende Inhalte und Design nahtlos in redaktionelle Kontexte ein. Dadurch wird sie im Vergleich zu traditioneller Bannerwerbung häufig als weniger störend wahrgenommen und bietet zudem die Möglichkeit, einen echten Mehrwert für die Nutzer zu schaffen. Die vielen Vorteile dieser Form des Online-Marketings und was es grundsätzlich zu beachten gilt, haben wir bereits in einem anderen Blogbeitrag dargelegt. Heute soll es um die wichtigsten Native Ads Netzwerke gehen, die du unbedingt kennen solltest, wenn du mit nativer Werbung durchstarten möchtest.

zielgruppe-durch-native-advertising-netzwerke-erreichen

1. Outbrain

Outbrain ist eines der bekanntesten und beliebtesten Native Advertising Netzwerke. Es bietet Publishern und Werbetreibenden die Möglichkeit, ihre eigenen Inhalte als „empfohlene Inhalte“ auf diversen Websites zu platzieren. Dadurch können sie ihre eigenen Inhalte besser vermarkten und ihre Zielgruppe besser erreichen. Durch bestimmte Empfehlungsmechanismen optimiert Outbrain die Relevanz der ausgespielten Inhalte. Nutzer bekommen also vorwiegend Inhalte ausgespielt, die sie interessieren, was dazu führt, dass Klickraten und Engagement steigen. Die große Reichweite des Netzwerks in Kombination mit fortgeschrittenen Algorithmen und Tools zur Optimierung von Kampagnen machen Outbrain besonders attraktiv für Werbetreibende.

2. Taboola

Ein weiteres bekanntes Native Advertising Netzwerk ist Taboola, welches im Grunde genommen ähnlich funktioniert wie Outbrain. Der Fokus liegt bei Taboola jedoch auf umfassenden Tools und Analysen, die es Werbetreibenden ermöglichen, ihre Kampagnen fortlaufend zu optimieren. Taboola bietet ein hohes Maß an Transparenz, sodass Kunden in Echtzeit erfahren, wie ihre Kampagnen performen. Mithilfe der Ausrichtungstools können Anpassungen vorgenommen werden und potenzielle Kunden noch zielgerichteter erreicht werden. Darüber hinaus hat die Personalisierung in den letzten Jahren maßgeblich zugenommen, wodurch Werbetreibende ihre Zielgruppe noch effizienter ansprechen können.

3. Revcontent

Revcontent bietet Publishern und Werbetreibenden, wie für Native Advertising Netzwerke üblich, die Möglichkeit, Inhalte auf relevanten Websites zu platzieren. Dabei liegt der Fokus auf der konsequenten Überprüfung von Inhalten. Revcontent stellt somit sicher, dass ausschließlich qualitativ hochwertige Inhalte als Empfehlungen ausgespielt werden. Um Publisher und Werbetreibende zu unterstützen, setzt das Netzwerk auf eine enge Zusammenarbeit, welche sicherstellen soll, dass die Inhalte so präsentiert werden, dass sie sowohl für den Nutzer als auch für den Werbetreibenden einen Mehrwert darstellen. Neben der Fokussierung auf Qualität, bietet auch Revcontent diverse Tools zur Kampagnenoptimierung an und bietet Werbetreibenden ein hohes Maß an Transparenz.

4. MGID

MGID ist ein globales Native Advertising Netzwerk, das sich auf die Schaffung von ansprechenden und relevanten Anzeigen konzentriert. Um dies zu gewährleisten, arbeitet das Netzwerk eng mit seinen Kunden zusammen und bietet umfassende Schulungen und Beratungsdienste an, die sicherstellen sollen, dass Kampagnen optimal performen. In Kombination mit der ausgesprochen hohen Reichweite des Netzwerks haben Werbetreibende somit die Möglichkeit, ihre Inhalte zielgerichtet zu vermarkten.

netzwerk-darstellung-verbindung-verschiedener-zielgruppen-bei-native-ads

5. Sharethrough

Sharethrough ist ein weiteres führendes Native Advertising Netzwerk, das sich darauf konzentriert hat, Inhalte in verschiedenen Formaten auf unterschiedlichen Plattformen zu integrieren. Der Fokus liegt auch hier auf der User Experience, die sowohl für Werbetreibende und Publisher als auch für die Nutzer möglichst vorteilhaft sein soll. Eine enge Zusammenarbeit soll dies gewährleisten. Darüber hinaus werden diverse Tools zur Kampagnenoptimierung angeboten, die die Effektivität der Kampagnen steigern.

6. Adblade

Das Native Advertising Netzwerk Adblade hat sich auf die Bereitstellung von Anzeigen für Nachrichten- und Content-Websites spezialisiert und bietet seinen Kunden verschiedene Formate und Targeting-Optionen, um ihre Zielgruppe optimal anzusprechen. Neben besonders hochwertigen Premium-Inhalten, setzt Adblade zudem auf die strikte Einhaltung von Werberichtlinien. Mit fortschrittlichen Möglichkeiten, Kampagnen zu verfolgen und zu optimieren, können Kunden ihre Inhalte bestmöglich vermarkten.

7. Facebook Audience Network

Das Facebook Audience Network nutzt die Daten von Facebook selbst, um die Ausspielung der Anzeigen innerhalb des eigenen Netzwerks zu optimieren. Dieses Netzwerk umfasst diverse Websites sowie mobile Apps und ermöglicht es Werbetreibenden und Publishern, ein besonders großes Publikum zielgerichtet anzusprechen. Die Targeting-Optionen des Facebook Audience Networks sind dabei besonders umfassend und erlauben somit eine gezielte Ausrichtung der Anzeigen. Der Fokus auf personalisierte Werbung ermöglicht es, Werbetreibenden in Verbindung mit einem hohen Maß an Transparenz, Kampagnen fortlaufend zu optimieren. Die Unterstützung durch das Netzwerk selbst sichert zudem die Qualität der Inhalte.

8. AdSense

Das Native Advertising Netzwerk von Google ermöglicht es Publishern, Anzeigen auf den eigenen Websites sowie den mobilen Apps zu veröffentlichen. Das Netzwerk ist ebenfalls durch besonders gute Targeting-Optionen gekennzeichnet und bietet seinen Kunden zudem ein hohes Maß an Transparenz. Dies macht die Anpassung und Ausrichtung von Kampagnen besonders einfach. Google achtet zudem auf die strikte Einhaltung von Werberichtlinien und gewährleistet somit, dass alle Anzeigen den Vorschriften entsprechen. Durch die fortschrittlichen Tools zur Optimierung von Anzeigen und die enge Zusammenarbeit, können Publisher auch hier besonders effektive Kampagnen erstellen.

native-advertising-darstellung

Fazit – Das beste Native Advertising Netzwerk?

Das „beste“ Native Advertising Netzwerk zu finden, ist immer eine persönliche Aufgabe. Deshalb können wir an dieser Stelle auch keine pauschale Empfehlung aussprechen. Immerhin bietet jedes Netzwerk seine ganz individuellen Vor- und Nachteile. Manche bieten genauere Ausrichtungsmöglichkeiten, andere eine besonders hohe Reichweite und wieder andere punkten mit speziellen Targeting-Optionen. Du solltest dir also am besten als erstes darüber klar werden, was für dich die höchste Priorität hat und im Anschluss eine ausführliche Recherche anstellen. Es kann zudem nicht schaden, mehrere Netzwerke zu testen und zu vergleichen. Im Anschluss kannst du meist besser beurteilen, welches für deine Ziele am besten funktioniert. Solltest du jedoch lieber auf aufwendiges Testen verzichten wollen, kannst du auch mit einer erfahrenen Agentur zusammenarbeiten und gleich die für dich passende Plattform finden. Vereinbare jetzt ein kostenloses Erstgespräch und starte mit deinem Netzwerk durch!

Hat Dir unser Blogbeitrag gefallen? Dann teile ihn mit der Welt!

Berg