So überlistest Du den Instagram Algorithmus und gewinnst bis zu 10 Tausende Follower

Eine Hand, die mit roten Edding unter der Schrift: Get More Followers einen Strich zieht

Früher war bei Instagram alles leichter. Sie posteten den ganzen Tag etwas und Ihre Beiträge wurden von den Followern in der Timeline gesehen. Das hat sich mit dem Instagram Algorithmus nun geändert. Es ist nicht mehr wichtig, wie oft Sie posten, sondern was Sie posten.
Doch wie funktioniert der Algorithmus und wie können Sie damit bis zu 10 Tausende Follower gewinnen? Das zeigen wir Ihnen jetzt!

Diese 3 Faktoren bestimmen, ob Ihre Beiträge bei den Followern in der Timeline angezeigt werden oder nicht.

1. Engagement

Damit Ihre Beiträge in der Timeline angezeigt werden, müssen diese viele Likes, Views und Kommentare der Follower bekommen – also müssen die Follower angesprochen werden. Je schneller das passiert, desto schneller wird der Algorithmus auf Sie aufmerksam.

2. Interaktionszeit

Fast jeder, der durch Instagram stöbert, ist damit beschäftigt alle Beiträge durchzuscrollen. Aber wie schafft man es, dass die User bei dem eigenen Beitrag hängen bleiben und nicht einfach weiter wischen?

Ganz wichtig ist es, dass Sie ein außergewöhnliches und aussagenkräftiges Bild posten. Es darf nichts Alltägliches sein, was die User schon duzende Mal an dem Tag gesehen haben. Eine gute Bildqualität und eine interessante Bildunterschrift sind da von Vorteil. Denn wenn die User länger Ihren Post ansehen, steigert das die Relevanz.

3. Inhalte

Vielleicht ist es Ihnen ja schon selbst aufgefallen. Sie sehen sich bei Instagram mehrere Profile von Fußballern an und schon ein paar Sekunden später werden Ihnen weitere Fußballspieler Accounts angezeigt. Das heißt also: je mehr Sie sich von einem bestimmten Inhalt ansehen, desto mehr davon zeigt Ihnen auch der Algorithmus.

Beitragsoptimierung für den Algorithmus obligatorisch

Ohne den Algorithmus war es einfacher. Solange Sie in regelmäßigen Abständen bei Instagram posteten, konnten Sie davon ausgehen, dass Ihre Beiträge von den meisten Followern gesehen wurden. Doch heute stehen Sie vor folgenden Problemen:

  • Sind Ihre Bildunterschriften und CTA („Call-to-Action“) überzeugend?

  • Verwenden Sie die richtigen Hashtags?

  • Posten Sie zur richtigen Zeit?

  • Ist das gesamte Profil stimmig?

CTA nicht vergessen

Sie wissen nun, dass Ihre Postings von der Verweildauer und den Interaktionen abhängig sind. Dabei dürfen Sie nicht den sogenannten „Call-to-Action“ vergessen. Im besten Fall werden Ihre Beiträge von den Usern ganz aufgeklappt und gleichzeitig geliket bzw. kommentiert.
Aber was ist überhaupt ein „Call-to-Action“? Ein CTA fordert den User auf zu Handeln. Das beliebteste CTA ist zurzeit „Tag a friend“ oder auch Fragen, die Sie Ihren Followern stellen. So werden sie aufgefordert Ihren Beitrag zu kommentieren und die Frage zu beantworten.

Richtige Hashtags verwenden

Ob Sie nun die maximal verwendbaren Hashtags benutzen oder sich auf ein paar Hashtags reduzieren müssen Sie selbst entscheiden. Wichtig dabei ist nur, dass Sie die Richtigen verwenden. Das heißt also, Ihre Hashtags müssen auf Ihre Zielgruppe abgestimmt sein und im besten Fall auf Sie aufmerksam machen. Außerdem sollten die Hashtags zu Ihrem Beitrag passen. Wenn Sie zum Beispiel ein Bild mit einer Bratwurst auf einem Weihnachtsmarkt posten, passen thematische Hashtags wie #christmastime, #weihnachtsmarkt und #Bratwurst. Unpassend wären Tags wie #fashion und #veganfood.

Zur richtigen Zeit posten

Klar können Sie zur jeden Zeit etwas posten, aber die beste Resonanz erfahren Sie, wenn Ihre Follower online sind. Um herauszufinden, wann dies der Fall ist, stellen Sie einfach Ihr Instagram Profil auf Business-Profil um. Den Wechsel können Sie in den Einstellungen unter „Konto“ und dann auf „im Business-Profil umwandeln“ durchführen.

Fazit

Sie sehen, Sie können den Algorithmus mit ein bisschen Wissen austricksen und für sich selbst nutzen. Dabei können Sie Ihre Community erreichen und Ihren Kundenkreis um bis zu 10 Tausende Follower erweitern. Wichtig ist dabei, dass Sie darauf achten, die richtigen Bilder um die richtige Uhrzeit mit den richtigen Hashtags zu posten.

Hat Dir unser Blogbeitrag gefallen? Dann teile ihn mit der Welt!

Kategorien

kostenlos Button in Rosa

Webseiten Check

kostenlos Button in Rosa

Adwords Check

Empfohlene Artikel:

Social Media – Ratgeber für Gewinnspiele

Social Media – Ratgeber für Gewinnspiele

Gewinnspiele werden immer beliebter in sozialen Netzwerken und sind schon lange kein Geheimtipp mehr, um den Traffic der eigenen Website zu erhöhen, Aufmerksamkeit auf die eigene Marke zu lenken und die Reichweite zu maximieren. Aber es ist Vorsicht gefragt, denn bei...

Hellblauer Verlauf vor transparenten Hintergrund
Fistbump vor blauen Hintergrund
kleiner dunkelblauer Verlauf