Profitipps für kostenlosen Suchmaschinentraffic mit Google My Business

Grünes Hausicon

Jeder, der schon einmal bei Google Maps seine Route geplant hat, kennt sie: Die kleinen Kreise mit dem blauen Handtaschensymbol, die überall auf der Karte verteilt sind. Abgebildet werden dort Einzelhandelsgeschäfte, aber auch Restaurants und andere Attraktionen werden dort immer häufiger gelistet. Das sind My Business Einträge, die bei allen Google Diensten eine besondere Rolle einnehmen. Sie sind sowohl auf Maps, als auch in der normalen Suchmaschine besonders gekennzeichnet und verschaffen den Unternehmen somit eine bessere Sichtbarkeit, die automatisch für mehr Traffic sorgt. Und das aller beste daran ist: Für Sie ist es vollkommen kostenlos!

Wie Sie My Business einrichten

Ein eigener Eintrag ist kinderleicht. Alles, was Sie dazu benötigen, ist eine Googlemail Adresse.

Schritt 1

Gehen Sie auf https://www.google.de/business und klicken auf „Unternehmen eintragen“. Suchen Sie danach im Suchfeld nach Ihrem Unternehmen. Normalerweise sollte es dann keinen Treffer geben.

Schritt 2

Nachdem es keinen Treffer gab, erscheint ein Formular, in das Sie Ihre Unternehmensdaten eingeben können. Füllen Sie das Formular aus und klicken Sie auf „Weiter“.

Schritt 3

In wenigen Tagen erhalten Sie von Google einen Brief per Post mit einem Aktivierungscode. Damit bestätigen Sie, dass es Ihr Unternehmen auch tatsächlich gibt und Sie der Verantwortliche für diesen Eintrag sind. Folgen Sie den Anweisungen auf dem beigelegten Brief und schon sind Sie fertig.

Profitipps für den perfekten My Business Eintrag

Obwohl die Ersteinrichtung kinderleicht ist, sollten Sie ein paar wichtige Grundregeln beachten, um größtmöglichen Erfolg damit zu haben.

1. Wählen Sie den richtigen Namen

Wenn Sie bei der Ersteinrichtung aufgefordert werden, den Namen des Unternehmen einzugeben, sollten Sie natürlich den Namen Ihres Unternehmen angeben. Doch wenn beim Unternehmensnamen nicht direkt für einen Außenstehenden klar ist, um was für ein Unternehmen es sich dabei handelt, sollten Sie das mit einem Wort in den Anzeigenamen mit aufnehmen.

Beispiel:

Wenn Sie ein Schuhgeschäft betreiben, das Sie nach sich selbst benannt haben, sollte in Ihrem Anzeigenamen stehen: „Schuhgeschäft Max Mustermann“. Auch dann, wenn Ihr Unternehmen eigentlich nur „Max Mustermann“ heißt. Natürlich sollten Sie zusätzlich ganz unten im Formular bei „Kategorie“ auch eintragen, dass es sich um ein Schuhgeschäft handelt, aber hier gilt die Devise: „Doppelt hält besser“.

2. Pflegen Sie Ihren Auftritt

Mit der Erstellung alleine ist zwar schon ein Grundstein gelegt, doch jetzt beginnt der wirklich interessante Teil. Wenn Sie sich in Ihr My Business Profil einloggen, können Sie weitere Details eintragen. Hier können Sie Öffnungszeiten, eine Telefonnummer, eine Webseite und einen kleinen Text über Ihr Unternehmen veröffentlichen. Und das aller wichtigste: Schöne Bilder von Ihrem Geschäft.

Wenn Sie möchten, dass Ihre Kunden zu Ihnen ins Geschäft kommen, sollten Sie unbedingt ein paar Fotos vom Gebäude machen. Ideal dafür ist ein schönes Foto von außen, bei dem man bestenfalls noch ein wenig von der Umgebung sehen kann, damit die Kunden Ihr Geschäft besser finden.

Zusätzlich ein paar Fotos von innen und dann ist Ihr Auftritt bei My Business auch schon perfekt.

3. Sammeln Sie gute Bewertungen

Gerade wenn Sie – um mal beim Beispiel zu bleiben – nicht das einzige Schuhgeschäft im Umkreis sind, wird in der Regel das Unternehmen auf den ersten drei Plätzen angezeigt, welches im Durchschitt am besten von Nutzern bewertet wurde. Erfahrungsgemäß wird nur ein winziger Bruchteil Ihrer Kundschaft, eine positive Bewertung bei Google abgeben. Das hat den Vorteil, dass schon verhältnismäßig wenige gute Bewertungen reichen, um immer vorne mit dabei zu sein. Oft sind Sie da schon mit 20 Bewertungen gut im Rennen. Sorgen Sie immer dafür, deutlich besser bewertet zu werden, als Ihre Konkurrenz und Sie stehen an der Spitze.

Neugierig geworden? Wir richten Ihnen gerne Ihr Google My Business ein. Einmal eingerichtet, ist es ein Selbstläufer, um den Sie sich nicht mehr kümmern müssen und Sie bekommen so nachhaltig kostenlosen Traffic. Kontaktieren Sie uns!

Hat Dir unser Blogbeitrag gefallen? Dann teile ihn mit der Welt!

Kategorien

kostenlos Button in Rosa

Webseiten Check

kostenlos Button in Rosa

Adwords Check

Empfohlene Artikel:

Instagram Trends – Die Top 10 in 2021

Instagram Trends – Die Top 10 in 2021

Instagram wird als eines der beliebtesten Social Media Plattformen wird von 1 Milliarde Nutzer monatlich aktiv genutzt. Besonders die unter 25-jährigen verbringen hier im Durchschnitt eine halbe Stunde pro Tag (Futurebiz, 2020) Nicht ohne Grund also positionieren sich...

Hellblauer Verlauf vor transparenten Hintergrund
Fistbump vor blauen Hintergrund
kleiner dunkelblauer Verlauf