Wie Sie die Verweildauer auf Ihrer Seite steigern – und damit Ihr SEO-Ranking verbessern

PS Marketing News   •   Februar 08, 2017

Einer der wichtigsten Faktoren für das SEO-Ranking Ihrer Webseite sind Verweildauer, Absprungrate und Clickrate Ihrer Nutzer. Das bedeutet, dass ein Nutzer sich eine Frage stellt, nach einer Antwort sucht und dann im Idealfall auf Ihrer Seite die Antwort findet.

Wenn Sie einen Newsletter, Artikel, Webseitentext oder etwas anderes schreiben, ist die Form, in der Sie Ihre Inhalte präsentieren, zunächst einmal das Wichtigste.

Machen Sie sich klar, dass die meisten Leser eine recht kurze Aufmerksamkeitsspanne haben und weiterhin nicht die Gelduld haben, sich durch riesige Textblöcke durchzugrasen. Wenn ein Leser mit einer Frage auf Ihren Text stößt, sollte diese auch möglichst schnell und übersichtlich beantwortet werden.

Machen Sie Zwischenüberschriften

Die meisten Texte werden am Anfang erst einmal grob überflogen. Der Leser sucht sich dann die für ihn interessantesten Stellen heraus und fängt dort an zu lesen. Machen Sie sich klar, dass Ihr Artikel kein Roman ist und daher nur in seltenen Fällen vom Anfang bis zum Ende gelesen wird. Gestalten Sie Ihre Texte daher als eine Art Buffet von dem sich der Leser genau das nehmen kann, was ihm am besten gefällt. Mit Zwischenüberschriften teilen Sie den Text in verschiedene Unterthemen auf, damit ein Leser schon vor dem Lesen des Absatzes weiß, was auf ihn zukommen wird und ob das für ihn überhaupt interessant ist.

Finden Sie die Balance zwischen kurzen Antworten und ausführlichen Erklärungen

Nicht jede Frage lässt sich mit einem einzigen Satz in aller Ausführlichkeit beantworten. Gestalten Sie Ihren Text so, dass Sie zunächst eine Kurzantwort liefern und dann einen erklärenden Part darunter setzen. Wem die Kurzantwort reicht, kann den ersten Satz lesen und dann wieder gehen. Wer mehr Informationen möchte, liest entspannt weiter. Wenn jemand einfach nur wissen will, ob er seine Turnschuhe bedenkenlos in die Waschmaschine werfen kann, hat dieser wahrscheinlich keine Lust, 3-4 Seiten Text über die Herkunft von Waschmaschinen, Turnschuhen und der Elektrizität lesen zu müssen, bevor er eine Antwort bekommt. Geben Sie also eine erste Kurzantwort – so präsize, wie möglich – in die ersten 50-60 Worte unter der Überschrift. Darunter kommen dann – um beim Beispiel zu bleiben – Waschtipps, Anleitungen und weitere Anweisungen.

Werden Sie zur Go-To Adresse für weitere Fragen

Wer gute Antworten in einem zufriedenstellenden Format liefert, wird öfter besucht. Wenn ich als Nutzer weiß, dass eine Webseite, ein Blog oder ein Portal immer gute Antworten zu einem bestimmten Thema liefert, werde ich in Zukunft auch wieder dort hin gehen. Und das ohne Umwege. Die Meisten sind es nämlich leid, sich durch Clickbaits, schlechte Formatierung und ein Werbebanner nach jeder dritten Zeile zu wühlen. So gewinnen Sie nach und nach ein kleines Monopol der Weisheit. Zumindest was Ihr Thema angeht. Das bedeutet, dass Ihr Leser in Zukunft besonderen Wert auf Ihre Meinung und Hinweise legt und wenn Sie dann zusätzlich etwas verkaufen, wird er höchstwahrscheinlich zu Ihnen kommen, anstatt sich mit der Konkurrenz auseinander zu setzen.